Bauwirtschaft

Bauprojekte werden immer komplexer und anspruchsvoller. Die rechtlichen, technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Anforderungen nehmen zu. Der Schwerpunkt „Bauwirtschaft“ trägt dieser Entwicklung Rechnung. Durch die wachsende Interdisziplinarität und das Zusammenwirken von Fachleuten unterschiedlicher Berufe kommt dem Kommunikationsvermögen höchste Bedeutung zu. Neben dem technisch- wirtschaftlichen Fachwissen gilt es auch, die Sprache aller am Projekt Beteiligten zu sprechen und zu verstehen.

Infobox
Voraussetzungen
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe, eventuelle Aufnahmsprüfungen
Dauer: 5 Jahre
Abschluss
Reife- und Diplomprüfung. Einschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung und Berufsausbildungsgesetz. Fachhochschul- und Universitätsberechtigung.

Die Verwirklichung eines Bauwerks erfordert neben einer fundierten Planung eine professionelle Umsetzung. Bauen ist nicht nur eine technische, sondern auch eine organisatorische und wirtschaftliche Herausforderung. Die Betätigungsfelder für unsere Absolventinnen und Absolventen sind im Bereich der Planung und der Projektentwicklung bei ArchitektInnen und Ingenieurbüros, in der Ausführung bei Bauunternehmen und im Baumanagement bei privaten und öffentlichen Institutionen.

Zur Auswahl von Firmen ist die Beschreibung der verwendeten Produkte und deren Mengen eine wichtige Grundlage in der Planungsphase. Ausführende Firmen benötigen die Kenntnisse unsere Absolventinnen und Absolventen in der Kalkulation, in der Organisation und Überwachung von Baustellen und in der Planung der Bauabläufe sowie im verantwortungsvollen Bereich der Bauleitung.

Immer kürzere Bauzeiten und immer komplexere Bauvorhaben stellen große Anforderungen an die Ablaufplanung und an die Logistik auf den Baustellen. Die Aufgaben in der Bauwirtschaft sind vielfältig und befinden sich meist an den Schnittstellen verschiedener Interessen. Für die Tätigkeit bei Behörden, Planern und ausführenden Firmen werden neben der fachlichen Kompetenz organisatorische und kommunikative Fähigkeiten benötigt sowie analytisches und strukturiertes Denken. Unsere AbsolventInnen der Bauwirtschaft sind die ManagerInnen der Bauabwicklung in Planung und Ausführung.

Das Ausbildungsziel

Die AbsolventInnen können Entscheidungen bezüglich Baustellenorganisation, Ausschreibungen, Projektmanagement, Kalkulation und Vergabe von Bauleistungen treffen. Sie sind in der Lage Arbeitsabläufe zu planen und zu organisieren. Sie können Projekte organisieren und durch ihre Entscheidungen steuern und überwachen.

Ein wesentliches Ziel der Ausbildung ist es, dass AbsolventInnen die Problemstellung analysieren und danach die richtigen Lösungsmethoden und Werkzeuge anwenden können. Das Verständnis für die technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge wird daher an unserer Schule vermittelt. Das Gelernte wird nicht nur für sich selbst angewendet, sondern auch mit verschiedenen anderen Fachbereichen verknüpft.

...mehr

Liebe(r) InteressentIn

Sie verwenden eine alte Browserversion (< IE9)

Um die Website ohne Einschränkungen betrachten zu könnne, führen Sie bitte ein Update ihres aktuellen Browsers (Internet Explorer) durch oder installieren sich zusätzlich einen anderen Browser (z.B. Google Chrome oder Firefox).

Alternative Browser:

OPEN HOUSE INFO 2015

Besuchen Sie uns beim OPEN HOUSE 2015 in der Ortweinschule und lassen Sie sich persönlich beraten.

Wir bieten Führungen durch Abteilungen und Fachrichtungen für alle interessierten Eltern und SchülerInnen. Nehmen Sie – falls vorhanden – Mappen mit Ihren Arbeiten mit, damit wir Ihnen ein ausführliches Feedback geben können.

Wir informieren unter anderem über:

Für alle Fachrichtungen der Abteilung Kunst & Design bekommen Sie außerdem spezielle Informationen über

Während des OPEN HOUSE finden Sie die ideale Möglichkeit, um alle Fragen zu stellen, die Sie zur Schule haben. Sie bekommen Einblick in sämtliche Bereiche der angebotenen Ausbildungsschwerpunkte.