Leitbild

7 Dinge, die Sie über die Ortweinschule wissen sollten:

1. Die Ortweinschule kann mehr. Sie bietet zugleich eine fundierte Berufsausbildung und eine umfangreiche Allgemeinbildung. 

Sie ist damit eine Bildungseinrichtung, die sich an aktuellen Standards und an den Ansprüchen des Arbeitsmarktes orientiert. Die Absolventinnen und Absolventen der Ortweinschule sind zum Studium an allen Universitäten, Fachhochschulen und Akademien berechtigt. 

2. Die Ortweinschule weiß um ihre Stärken. Sie sieht ihre Kernkompetenz in der Entwicklung und Vermittlung von Bildungsangeboten in den Bereichen Bautechnik und Kunst&Design.

So ist die Schule zu einer innovativen Bildungseinrichtung geworden – mit der zentralen Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler zu einer unmittelbaren Berufsqualifikation zu führen. Aktuelle berufsbegleitende Weiterbildungsangebote an unserer Schule sehen wir als wichtigen Beitrag zur Erweiterung und Verbesserung dieser Qualifikationen. 

Unser Ziel ist es, die Ortweinschule als Kompetenzzentrum für die Vermittlung von technischen und künstlerischen Qualifikationen zu etablieren und die Themenführerschaft bei der Entwicklung und Nutzung von modernen Lehr- und Lernmethoden auf diesem Gebiet zu erlangen.

3. Die Ortweinschule kennt sich aus. Sie sichert ihr Stärkefeld „Praxisbezug“ durch die Verbindung von theoretischer und fachpraktischer Ausbildung, durch Berufspraxis und Fachkompetenz der Lehrenden und durch ständigen Austausch mit der Wirtschaft.

Wir sind daher intensiv bemüht, die erforderliche Ausstattung für die praktischen Übungen in der Konstruktion, im Laboratorium, im Atelier oder in der Werkstätte auf einem zeitgemäßen Standard zu halten. Die Schülerinnen und Schüler werden durch verpflichtende Praktika und gemeinsame Projekte von Schule und Wirtschaft, im Besonderen auch durch ihre Diplom- und Abschlussarbeiten bestmöglich auf die Arbeitswelt vorbereitet.

4. Die Ortweinschule ist neugierig. Sie fühlt sich in ihrer Bildungsarbeit Qualität und ständiger Weiterentwicklung verpflichtet.

Wir sichern die Einhaltung von Verwaltungs- und Bildungsstandards an unserer Schule und sind davon überzeugt, dass moderne Management-Methoden zur laufenden Qualitätssteigerung beitragen.

5. Die Ortweinschule motiviert. Sie bietet ihren Schülerinnen und Schülern Förderung und Unterstützung in einer positiven Lern- und Arbeitsumgebung.

Wir sehen uns als eine Bildungseinrichtung, die sich für die Schülerinnen und Schüler im Sinne einer lebendigen Schulpartnerschaft verantwortlich fühlt.

Wir tragen durch Information, Beratung und schulübergreifende Koordination dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler den Einstieg in unsere Schule gut bewältigen können.

Das gesamte Team ist davon überzeugt, dass Spaß am Lernen, soziale und fachliche Kompetenz wie auch Innovationsfreude der Schülerinnen und Schüler wichtige Kennzeichen einer guten Schule sind. Wir fördern besonders begabte Schülerinnen und Schüler. Durch gezielte Hilfestellung tragen wir aber auch dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler etwaige Lernschwächen überwinden können.

Die klare Formulierung der Lernziele, der praxisorientierte und abwechslungsreiche Unterricht, die transparente und nachvollziehbare Leistungsbeurteilung sowie die zeitgerechte Einbeziehung der Erziehungsberechtigten tragen zum Schulerfolg bei. Wir sind stolz auf die im Rahmen von Projekten erbrachten Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler, die durch die Betreuung von erfahrenen Lehrkräften entstehen und wollen Kooperationsprojekte unserer Schule mit Betrieben besonders fördern. Wir betrachten regionale, nationale und internationale Wettbewerbe sowie externe Zertifikate als wertvolle Ergänzungen des Unterrichts und als besonders motivierend für Lernende und für Lehrende.

6. Die Ortweinschule weiß ihr Team zu schätzen. Sie betrachtet die Fähigkeiten, die Erfahrung und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als wesentliche Grundlagen für die erfolgreiche Umsetzung ihres Bildungsauftrages.

Der Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung eines qualifizierten Teams erfordern nachhaltige Konzepte der Personalentwicklung. Der Praxisbezug der Ausbildung an unserer Schule setzt voraus, dass die Lehrerinnen und Lehrer beim Eintritt in den Schuldienst über eine ausreichende Berufspraxis verfügen. Darüber hinaus ist eine regelmäßige Auffrischung und Erweiterung der in der Praxis erworbenen Kenntnisse unverzichtbar.

7. Die Ortweinschule denkt über den Tellerrand hinaus. Sie leistet ihre Bildungsarbeit mit einem starken internationalen Bezug und setzt auf Mobilität, Weltoffenheit und interkulturelles Verständnis.

Wir sehen uns als Schule mit einem starken internationalen Bezug. Wir sind uns bewusst, dass eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit im internationalen Rahmen nur auf der Grundlage einer guten sprachlichen Ausbildung gelingen kann. Die Teilnahme an internationalen Partnerschafts-, Mobilitäts- und Austauschprogrammen fördern wir daher gezielt. Die transparente Darstellung unserer Ausbildungszweige, die Integration von Credit-Transfer-Modellen und die Beachtung der europäischen Rahmenbedingungen sichern die Anerkennung unserer Bildungsabschlüsse.

Liebe(r) InteressentIn

Sie verwenden eine alte Browserversion (< IE9)

Um die Website ohne Einschränkungen betrachten zu könnne, führen Sie bitte ein Update ihres aktuellen Browsers (Internet Explorer) durch oder installieren sich zusätzlich einen anderen Browser (z.B. Google Chrome oder Firefox).

Alternative Browser:

OPEN HOUSE INFO 2015

Besuchen Sie uns beim OPEN HOUSE 2015 in der Ortweinschule und lassen Sie sich persönlich beraten.

Wir bieten Führungen durch Abteilungen und Fachrichtungen für alle interessierten Eltern und SchülerInnen. Nehmen Sie – falls vorhanden – Mappen mit Ihren Arbeiten mit, damit wir Ihnen ein ausführliches Feedback geben können.

Wir informieren unter anderem über:

Für alle Fachrichtungen der Abteilung Kunst & Design bekommen Sie außerdem spezielle Informationen über

Während des OPEN HOUSE finden Sie die ideale Möglichkeit, um alle Fragen zu stellen, die Sie zur Schule haben. Sie bekommen Einblick in sämtliche Bereiche der angebotenen Ausbildungsschwerpunkte.