Creative Coding und Physical Computing

Unter dem Begriff “creative coding” versteht man eine Disziplin des Programmierens, bei welcher nicht die technische Funktionalität sondern der kreative Ausdruck im Vordergrund steht. Physical Computing bedeutet im weitesten Sinne, interaktive Systeme durch die Verwendung von Hardware und Software zu erstellen. Diese Systeme reagieren auf Ereignisse in der realen, analogen Welt und wirken auf diese ein. Dabei werden Sensoren und Mikrocontroller verwendet und Software geschrieben, um elektromechanische Geräte wie Motoren, Servos, Leuchtdioden zu steuern.

In diesem Bereich lernen die SchülerInnen grundlegende technische Fertigkeiten in der Elektrotechnik und Softwareentwicklung, wobei hier immer der Einsatz verschiedenster Tools im kreativen Schaffensprozess im Vordergrund steht. Mögliche Anwendungen sind hier: Live VJing, künstlerische Rauminstallationen, interaktive transmediale Projekte, Projection Mapping und viele mehr.  

Grafische Arbeiten

Videoarbeiten

Liebe(r) InteressentIn

Sie verwenden eine alte Browserversion (< IE9)

Um die Website ohne Einschränkungen betrachten zu könnne, führen Sie bitte ein Update ihres aktuellen Browsers (Internet Explorer) durch oder installieren sich zusätzlich einen anderen Browser (z.B. Google Chrome oder Firefox).

Alternative Browser:

OPEN HOUSE INFO 2015

Besuchen Sie uns beim OPEN HOUSE 2015 in der Ortweinschule und lassen Sie sich persönlich beraten.

Wir bieten Führungen durch Abteilungen und Fachrichtungen für alle interessierten Eltern und SchülerInnen. Nehmen Sie – falls vorhanden – Mappen mit Ihren Arbeiten mit, damit wir Ihnen ein ausführliches Feedback geben können.

Wir informieren unter anderem über:

Für alle Fachrichtungen der Abteilung Kunst & Design bekommen Sie außerdem spezielle Informationen über

Während des OPEN HOUSE finden Sie die ideale Möglichkeit, um alle Fragen zu stellen, die Sie zur Schule haben. Sie bekommen Einblick in sämtliche Bereiche der angebotenen Ausbildungsschwerpunkte.