Meisterschule für Kunst und Gestaltung (18+)

Der Fokus der Meisterschule liegt im künstlerischen Bereich. Das primäre Ziel ist, den Studierenden eine Grundlage für die Laufbahn als freischaffende KünstlerInnen mitzugeben.

Die Durchführung konkreter Ausstellungsprojekte sorgt für Erfahrungen und Sicherheit in den verschiedenen Arbeitsfeldern. Am Ende des Studiums sind die MeisterschülerInnen fähig, ein eigenes Atelier zu führen und sich als KünstlerInnen zu präsentieren.

Österreichweit einzigartig

Die zweijährige Meisterschule für Kunst und Gestaltung an der Ortweinschule ist einzigartig in der österreichischen Bildungslandschaft. Wir bieten einen Ort für Begeisterte für künstlerische Herausforderungen wie Wettbewerbe, Ausstellungen und kulturelle Partizipation. Angeboten werden vier Ausbildungsbereiche: Bildhauerei, Keramische Formgebung, Malerei, Schmuck- und Metallgestaltung. Ab 18 Jahren ist es möglich, eine künstlerische Eignungsprüfung abzulegen und damit einen Studienplatz zu erhalten. Grundkenntnisse in den  verschiedenen Techniken der jeweiligen  Ausbildungsbereiche sind von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig. Das Vorhandensein verschiedener Altersstufen im Klassenverband erweist sich als sehr positiv.

Fächerübergreifender Diskurs 

Für die Kreation und Planung von künstlerischen Gestaltungen ist ein multidisziplinärer Diskurs notwendig. Wir bauen dabei auf umfassende Netzwerke – von Galerien über Betriebe zu Medien. 

Die fachspezifischen Schwerpunkte bieten eine theoretische und praktische Auseinandersetzung mit Produktion, Grafik und Malerei, Kunstgeschichte, Medien, Materialkunde und Technologie, Atelierorganisation sowie Kulturmanagement. 

Lehrinhalte wie Gegenwartskunst, Museumspädagogik, internationales Kunst- und Galeriewesen finden sich in praktischen Arbeiten, Restaurierung und Konservierung, Exkursionen, Atelierbesuchen, Lehrausgängen und Studienreisen im Jahresprogramm wieder.

Vorbereitung auf die Selbstständigkeit

Alle Schwerpunkte der Meisterschule für Kunst und Gestaltung bereiten auf die verschiedenen Facetten der freiberuflichen Tätigkeit als KünstlerIn vor. Im Unterricht thematisieren wir daher rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen, Konzeptentwicklung und Projektdokumentation, Projekt- und Zeitmanagement, Selbstmarketing, Öffentlichkeitsarbeit, Antragswesen und Wettbewerbe.

Die Durchführung konkreter Ausstellungsprojekte sorgt für Erfahrungen und Sicherheit in den verschiedenen Arbeitsfeldern. Am Ende der Ausbildung sind MeisterschülerInnen fähig, ein eigenes Atelier zu führen und sich als freischaffende KünstlerInnen zu präsentieren.

...mehr

Meisterschule für Kunst und Gestaltung (18+)

Liebe(r) InteressentIn

Sie verwenden eine alte Browserversion (< IE9)

Um die Website ohne Einschränkungen betrachten zu könnne, führen Sie bitte ein Update ihres aktuellen Browsers (Internet Explorer) durch oder installieren sich zusätzlich einen anderen Browser (z.B. Google Chrome oder Firefox).

Alternative Browser:

OPEN HOUSE INFO 2015

Besuchen Sie uns beim OPEN HOUSE 2015 in der Ortweinschule und lassen Sie sich persönlich beraten.

Wir bieten Führungen durch Abteilungen und Fachrichtungen für alle interessierten Eltern und SchülerInnen. Nehmen Sie – falls vorhanden – Mappen mit Ihren Arbeiten mit, damit wir Ihnen ein ausführliches Feedback geben können.

Wir informieren unter anderem über:

Für alle Fachrichtungen der Abteilung Kunst & Design bekommen Sie außerdem spezielle Informationen über

Während des OPEN HOUSE finden Sie die ideale Möglichkeit, um alle Fragen zu stellen, die Sie zur Schule haben. Sie bekommen Einblick in sämtliche Bereiche der angebotenen Ausbildungsschwerpunkte.