Produktdesign Präsentation

Logische Denkweise, räumliches Skizzieren, selbsterklärende Zeichnungen, Einfühlungsvermögen in verschiedene Gruppen von BenutzerInnen, Darstellung von Details und Präsentationen unter Einsatz von computergenerierten Visualisierungen und handgefertigten Modellen – die schöpferische Kraft kommt auf mehreren Ebenen zum Einsatz.

Infobox
Voraussetzungen
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe, Eignungsprüfung, evtl. Aufnahmeprüfung
Dauer: 5 Jahre
Abschluss
Reife- und Diplomprüfung, Fachhochschul- und Universitätsberechtigung, eine Anrechnung an Fachhochschulen und Universitäten ist möglich.
Kosten
Die Ausbildung ist kostenlos, Materialkosten werden pro Jahrgang extra eingehoben.
Kontakt
David Stelzer, Stefan Buchberger
Email senden

Produktdesign Präsentation ist eine Fachausbildung zur Lösung von Gestaltungsaufgaben in vielfältigen Anwendungsbereichen. Das Spektrum reicht von der Darstellung eigener Entwürfe durch Zeichnung, Computervisualisierung und Modell über die Gestaltung von Gebrauchsgegenständen bis hin zur Raumkonzeption, z.B. für Bühnen und Ausstellungen.

ProduktdesignerInnen gestalten Gebrauchsgegenstände. Sie entwickeln gemeinsam mit TechnikerInnen und Marketing-ExpertInnen Smartphones, Sportgeräte oder eine Küchenmaschinen unter Berücksichtigung der vielfältigen Bedürfnisse der Menschen im Umgang mit diesen Produkten. Der Entwurf der Verpackung sowie die Präsentation im Geschäft sind wichtige Bestandteile dieses Prozesses. Raumkonzeptionen für Ausstellungen und Präsentationen in Museen, auf Messen oder Veranstaltungen sind ebenso Teil des Schwerpunktes Produktdesign Präsentation.

Wir fördern Innovationen

Wir legen in der Ausbildung besonderen Wert auf die Fähigkeit, den vielschichtigen Anforderungen eines Themas durch den kreativen Einsatz von Gestaltungsmethoden zu begegnen, um dadurch nicht nur zu neuen Lösungen zu gelangen, sondern auch, um Innovationen zu fördern. Die Basis bildet dabei der Designprozess, welcher sich in die Aufgabenbereiche Briefing/Recherche, Skizzenphase/Konzeption und schließlich Detaillierung/Entwurfsausarbeitung gliedert. 

Klassische Arbeitsbereiche unserer AbsolventInnen sind Design- oder Marketingabteilungen großer Unternehmen, Produktdesignbüros, Eventmanagement und Raumgestaltung. Aufgrund der Spezialisierung sind darüber hinaus die Filmindustrie (Set-Design, Special Effects) oder das Theater (Bühnenbildgestaltung) mögliche Einsatzgebiete für ProduktdesignerInnen.

...mehr

Fächer & Schwerpunkte

Liebe(r) InteressentIn

Sie verwenden eine alte Browserversion (< IE9)

Um die Website ohne Einschränkungen betrachten zu könnne, führen Sie bitte ein Update ihres aktuellen Browsers (Internet Explorer) durch oder installieren sich zusätzlich einen anderen Browser (z.B. Google Chrome oder Firefox).

Alternative Browser:

OPEN HOUSE INFO 2015

Besuchen Sie uns beim OPEN HOUSE 2015 in der Ortweinschule und lassen Sie sich persönlich beraten.

Wir bieten Führungen durch Abteilungen und Fachrichtungen für alle interessierten Eltern und SchülerInnen. Nehmen Sie – falls vorhanden – Mappen mit Ihren Arbeiten mit, damit wir Ihnen ein ausführliches Feedback geben können.

Wir informieren unter anderem über:

Für alle Fachrichtungen der Abteilung Kunst & Design bekommen Sie außerdem spezielle Informationen über

Während des OPEN HOUSE finden Sie die ideale Möglichkeit, um alle Fragen zu stellen, die Sie zur Schule haben. Sie bekommen Einblick in sämtliche Bereiche der angebotenen Ausbildungsschwerpunkte.