PRESSURE

Zwischen dem Pulsieren der Stadt und dem Stillstand der Menschen sucht ein junger Mann nach seinem Platz in der Gesellschaft.

EXPERIMENTALFILM

Das Projekt

Ein Experimentalfilm von SchülerInnen der Ortweinschule Graz für Film- und MultimediaArt

Der Film ist ein Spiegel der modernen Gesellschaft, in der Einzigartigkeit verteufelt wird, in der das Streben nach Freiheit etwas Ungewöhnliches ist, und in der das Verfolgen der eigenen Träume nicht mehr cool ist. In einer Gesellschaft wie dieser ist es für Menschen schwer, sich selbst zu finden, weil man uns beibringt, nicht anders zu sein. Wir versuchen immer, unsere psychologischen Grenzen bis an den Rand zu verschieben, nur um das zu tun, was andere für richtig halten.

Der Film beschäftigt sich mit dieser Thematik und betrachtet sie aus einer künstlerischen Perspektive. Die Hauptfigur versucht, aus diesem System von Zwang und Druck auszubrechen, wird aber immer wieder gezwungen, zurück in die Reihe zu treten. Während der Protagonist durch dieses System schwebt, versucht er, einen Weg zu finden, um sich auszudrücken. Anstatt die Regeln zu brechen, wird er jedoch zu einer gebrochenen Persönlichkeit. Er ist, wie viele junge Menschen heute, konfrontiert mit Selbstzweifeln, bleibt zurück mit vielen Fragen ohne Antworten. All seine Träume sind tot, nachdem er so lange für sie gekämpft hat.

Um all dies zu zeigen, haben wir uns entschieden, die Handlung unter Wasser stattfinden zu lassen, sodass die Hauptfigur buchstäblich durch die Umgebung schwebt. Erzählt wird die Geschichte durch einen gedichtartigen Monolog und die Körpersprache des Protagonisten.

ZUM PROJEKT

SCHÜLER

Drehbuch, Regie, Produktion: Julian Pixel Schmiederer

Kamera: Gregor Franz

Schnitt: Johannes Rass

Produktion: Lara Rabitsch

SCHÜLER

Drehbuch, Regie, Produktion: Julian Pixel Schmiederer

Kamera: Gregor Franz

Schnitt: Johannes Rass

Produktion: Lara Rabitsch

Weitere Projekte

Alle Projekte